Sprühgranulation

Wirbelschicht – Sprühgranulation am Beispiel „Pflanzenschutzmittel“

Durch Granulation werden riesefähige Feststoffe, direkt aus der Suspension / Lösung erzeugt.

Bei der Wirbelschicht – Sprühgranulation entsteht durch gezielten Kornaufbau Granulat in gewünschter Korngröße und durch die optimale Temperaturkontrolle wird eine hohe chemische Stabilität ermöglicht. Pflanzenschutzmittel werden oft in wässriger Phase als Suspension hergestellt und staubfreies Produkt (Anwendungs-Sicherheit) muss erzeugt werden.

Die Wirbelschicht-Sprühgranulation hat sich in den letzten Jahren als Trocknungsverfahren fest etabliert, denn es kann eine feststoffhaltige Flüssigkeit in einem einzigen Prozessschritt zum trockenen Produkt überführen. Zahlreiche Vorteile, wie z.B.

(1) die Möglichkeit der Beeinflussung der entstehenden Partikelgröße und Schüttdichte
(2) die äußerst präzise Kontrolle der Produkttemperatur sowie
(3) die allgemein niedrige Prozesstemperatur, tragen zu diesem Erfolg bei.

Charakteristisch für das Verfahren ist, dass die Flüssigkeit auf arteigene Partikel aufgesprüht wird, die in der Wirbelschicht intensiv gemischt und getrocknet werden. Durch das Besprühen wachsen die Partikel. Wenn Sie eine definierte, einstellbare Größe überschritten haben, werden sie ausgetragen. So entsteht ein kontinuierlicher Prozess, bei dem nur Flüssigkeit zudosiert und nur trockenes Gutprodukt abgezogen werden.

Die Spühgranulation ist ein konvektiver Trocknungsprozess, d.h. die Energiezufuhr findet über erhitzte Luft statt. Diese sorgt auch für die Abführung des verdunsteten Wassers. Die Besonderheit des Verfahrens ist die Kombination des Versprühens der Flüssigkeit mit der Trocknung in der Wirbelschicht. Beim Versprühen wird die Flüssigkeit in feine Tröpfchen dispergiert. Dadurch wird eine große Oberfläche generiert. So lassen sich aus einem Liter Wasser 15 Millarden Tröpfchen mit einer Oberfläche von 120 m² erzeugen. Diese Tröpfchen werden auf eine Wirbelschicht gesprüht, die ebenfalls eine sehr große Oberfläche für die Trocknung zur Verfügung stellt.

1
2
3
4
5
6
Wirbelschichttechnik
1
Sprühtropfen
2
Partikel
3

Aufziehen

4

Verfestigen

5

Zwiebelstruktur

6
fertiges Granulat

Weitere Anwendungen für die Wirbelschicht – Sprühgranulation sind:

  • Produktion von staubfreien Granulaten (bei Flüssigkeiten mit hohem Feststoffanteil)
  • Trocknung bei niedrigen Temperaturen.

Vorteile der Wirbelschicht – Sprühgranulation sind:

  • Top spray
  • kontinuierliche Betriebsweise
  • Trocknung und Formgebung in einem Schritt