Modulares Anlagenkonzept im Hygienic Design

Tiernahrung – Hochgenaues Dosieren ohne Cross-Kontamination

Bei 20 Komponenten, die rezepturgesteuert in Mengen von 1 bis 100 Kilogramm dosiert und auf insgesamt 15 Produktionsanlagen für Tiernahrung verteilt werden müssen, bietet ein modulares Anlagenkonzept viele Vorteile für alle Beteiligten. Die Verwendung von wiederkehrenden Systemen reduziert den konstruktiven Aufwand, erleichtert die Bedienung, schafft Flexibilität bei der Verwendung unterschiedlicher Produkte und erlaubt eine reduzierte Ersatzteillagerung.

Aufgrund der Anforderung nach hochgenauer und gleichzeitig schneller Dosierung für den gesamten Mengenbereich hat AMMAG für dieses Projekt neue Dosiergeräte entwickelt, die diese Aufgabe mit Hilfe von mehreren Dosierschnecken für Grob- und Feinstrom lösen. Weitere konstruktive Details tragen dazu bei, die Dosiergenauigkeit nochmals zu verbessern.

Der zweite wesentliche Aspekt der Anlage ist die Vermeidung von Produktvermischungen, erreicht einerseits durch konsequentes Hygienic Design gemäß EHEDG-Richtlinien und andererseits durch die Verwendung von Ausschleuse-Behältern, die die Restentleerung von Zwischenbehältern und Rohrleitungen ermöglichen.

Alle Vorgaben wurden über ein mehrmonatiges Monitoring evaluiert und in vollem Umfang bestätigt.