LEBENSMITTEL / GETRÄNKE

Wie gestaltet man eine Siloanlage für Nahrungsmittel?

Immer wenn es gilt, einen Nahrungsmittel – Produktionsbetrieb täglich mit vielen Tonnen eines Rohstoffes zu versorgen, stellt sich die Frage nach dem Bau einer Siloanlage, weil dann die personalintensiven Manipulationen von Bigbags oder Säcken entfallen. Bei der Gestaltung und Ausstattung von Silos gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Deshalb kombiniert eine AMMAG-Siloanlage das eigentliche Silo mit weiteren Anlagenteilen wie z.B.

  • Silo aus Edelstahl oder Aluminium, optional mit Isolierung
  • Aufsatzfilter und Über-/Unterdrucksicherung
  • Ex-Schutzeinrichtung (z.B. Berstscheiben)
  • Sensoren für Füllstand und Druck, optional Gewichtserfassung
  • LKW-Befüllung mit
    • Externem Gebläse für getrocknete und gekühlte Förderluft
    • Schutzsieb und Magnet in Durchblase-Schaltung
  • Kopfraumtrocknung
  • Schwingaustragsmaschine als Austragshilfe

Von der Siloanlage kann der Zucker dann z.B. mittels mechanischer oder pneumatischer Förderung zum weiterverarbeitenden Prozess verteilt werden.